Das sind die Aktienfavoriten der Profis


Was soll ich kaufen? Eine alltägliche Frage von Privatanlegern auf der Suche nach Vorbildern oder nachvollziehbaren Aktienempfehlungen der Experten. Heute ist eine neue Favoritenliste veröffentlicht worden, die zeigt, dass selbst Investmentprofis längst noch nicht ausreichend diversifiziert sind (obwohl sie darauf immer wieder drängen).


Die neue Untersuchung unter Fondsexperten hat folgendes ergeben: Deutsche Blue Chips und große ausländische Marken werden bevorzugt. Mehr als die Hälfte der Lieblingsaktien kommen aus Frankreich, Belgien, der Schweiz und USA. Asien oder Schwellenländer spielen keine Rolle. Der letzte Punkt überrascht mich, den sollten Sie auch nicht als Vorbild nehmen, geschätzte Anleger. Hier ein paar konkrete Einzelergebnisse der Umfrage, die Sie zum Vergleich mit dem eigenen Engagement heranziehen können (Universal-Investment hat dazu etwa 600 Publikumsfonds untersucht).


Umsatzstarke Standardwerte sind die Lieblinge der Lenker von Publikumsfonds. Allen voran der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF und der Versicherer Allianz. Seit mehr als sieben Jahren halten beide Namen mit wenigen Unterbrechungen konstant ihren Platz in den Top 10, sehr oft belegen sie sogar einen der ersten drei Plätze. Auch Warren Buffets Holding Berkshire Hathaway befindet sich seit März 2014 kontinuierlich unter den bevorzugten Titeln. Weder Nebenwerte noch Namen aus Asien oder den Schwellenländern finden sich unter den Spitzenreitern, sondern außer deutschen Blue Chips nur Titel aus benachbarten europäischen Ländern und den USA. In diesem Jahr schaffte lediglich ein neuer Name den Sprung in das Ranking der Lieblingsaktien: Der weltweit aktive französische Luxuskonzern LVMH Moët Hennessy-Louis Vuitton, der 70 verschiedene Marken vertreibt. Davor kam im April 2018 der belgische Brauereiriese Anheuser-Busch InBev dazu, der besonders mit der Marke Budweiser auf der ganzen Welt bekannt ist. Aktuell stammen sieben der zehn Top-Titel aus dem Ausland, nämlich Apple, Berkshire Hathaway, Anheuser-Busch InBev, Mircosoft, L'Occitane International, Nestlé und die Google Muttergesellschaft Alphabet. Die drei deutschen Namen im Ranking sind Grenke, BASF und Allianz.

Der engagierte Aktienfan sollte wissen, dass bei der Auzswahl neben einer internationalen Mischung noch andere Dauerthemen wie defensive oder Wachstumswerte (Value vs. Growth), Standard- oder Nebenwerte, Qualitätsaktien, nachhaltige Unternehmen, Dividendenwerte usw. zu berücksichtigen sind – das ist nicht ganz einfach, erfordert Zeit und Know-how.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

​​​​© 2019 by Cult5D

CULT5D - Burgweg 61 - 78713 Schramberg - Büro Mainz: Postfach 1805 - 55008 Mainz - www.cult5d.de

Telefon: +49 6131 8803515 - Mobil +49 171 5237430 - cult5d@t-online.de